Annemarie Bösch-Niederer: Lieder und Tänze der Biedermeierzeit in Vorarlberg

Buchpräsentation mit Höreindrücken und anschließendem Umtrunk
Begrüßung: Jürgen Thaler, Einführung: Anna Reimann

Datum

30.11.2022 Mittwoch
30. November 2022,
17:00 Uhr

Ort

Vorarlberger Landesarchiv, Vortragssaal

Eintritt frei!

Veranstalter

Musiksammlung, Franz-Michael-Felder-Archiv













Annemarie Bösch-Niederer
Lieder und Tänze der Biedermeierzeit in Vorarlberg
Böhlau 2022



„In keiner Gegend dörfte wohl weniger Neigung für die Tonkunst unter dem Volke herrschen, als gerade in diesem Amtsbezirke“

… antwortet Landrichter Johann Caspar Albrecht aus Schruns im Jahr 1819 auf einen Aufruf der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien zur Sammlung von Volksmelodien.
Im zweiten Vorarlberg-Band der Reihe „Corpus Musicae Popularis Austriacae“ des Österreichischen Volksliedwerks nimmt Annemarie Bösch-Niederer die Einsendungen dieser sogenannten „Sonnleithner-Sammlung“ in den Fokus. Ergänzt um die ältesten derzeit bekannten Lieder- und Musikantenhandschriften Vorarlbergs, die ebenfalls auf den Beginn des 19. Jahrhunderts datiert sind, sowie weiteren historischen Quellen versucht sie ein Bild des tatsächlichen Musiklebens dieser Zeit zu zeichnen.
 

Dr. Annemarie Bösch-Niederer, geb. 1956 in Klagenfurt, Studium der Musikwissenschaften und Geschichte, 1991–2021 Leiterin der Musiksammlung des Vorarlberger Landesarchivs (vormals Volksliedarchiv), langjährige Betreuung der Musiksammlung der Stadt Feldkirch, musikalische Leiterin der Kärntner Grenzlandsänger, Dornbirn. Zahlreiche Publikationen zur Musikgeschichte Vorarlbergs.

OK ✓

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutzhinweis