Österreich liest - Bastian Kresser: Klopfzeichen. braumüller 2021

Datum

18.10.2021 Montag
18. Oktober 2021,
20:00 Uhr

Ort

Vorarlberger Landesbibliothek, Kuppelsaal

Veranstalter

Franz-Michael-Felder-Archiv

Wir ersuchen Sie verbindlich um Ihre Voranmeldung.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuell geltenden COVID-19-Maßnahmen unter corona-ampel.gv.at/aktuelle-massnahmen/regionale-zusaetzliche-massnahmen/vorarlberg/.

Bastian Kressers Roman erzählt von Unerklärlichem, das sich 1848 im Dorf Hydesville ereignet hat. Die elfjährige Kate Fox und ihre vierzehnjährige Schwester Maggie behaupten, durch Klopfzeichen eine Verbindung zu den Toten aufbauen zu können. Binnen kürzester Zeit pilgern Massen an Menschen zu ihren Séancen. Kritiker versuchen, den Aufstieg der beiden in der Gesellschaft zu verhindern. Nichtsdestotrotz schaffen es die Fox-Schwestern, internationale Berühmtheit zu erlangen und für viele Frauen zu Vorbildern zu werden.

„Draußen ist das Leben, hier drinnen ist es nicht. Hier drinnen sind die Toten.“ Bastian Kresser
 

Bastian Kresser Foto © Stefan Wilfinger

Bastian Kresser Foto © Stefan Wilfinger

Bastian Kresser, geboren 1981 in Feldkirch. Lebt in Vorarlberg. 2014 achensee.literatour-Preis für den Debütroman Ohnedich und Anerkennungspreis der Wuppertaler Literatur Biennale für die Kurzgeschichte Vergessen. 2019 Nominierung für die Shortlist des Literaturpreises Alpha.


Eine Veranstaltung im Rahmen der Initiative Österreich liest

OK ✓

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutzhinweis