Doris Knecht: Die Nachricht. Hanser Berlin 2021

Datum

04.11.2021 Donnerstag
04. November 2021,
20:00 Uhr

Ort

Spielboden Dornbirn

Eintritt: 12 EUR (ermäßigt 10 EUR)

Veranstalter

Franz-Michael-Felder-Archiv in Kooperation mit dem Spielboden Dornbirn

Hier können Sie Ihre Tickets online bestellen: Tickets 

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuell geltenden COVID-19-Maßnahmen unter corona-ampel.gv.at/aktuelle-massnahmen/regionale-zusaetzliche-massnahmen/vorarlberg/.

Doris Knechts neuer Roman handelt von Frauen, deren Souveränität stets aufs Neue infrage gestellt wird. Vier Jahre nach dem Tod ihres Mannes lebt Ruth allein in dem Haus auf dem Land, wo die Familie einst glücklich war. Die Kinder haben längst ihr eigenes Leben, während Ruth das Alleinsein zu schätzen lernt. Bis sie eines Tages eine anonyme Messenger-Nachricht bekommt, von einer Person, die mehr über ihre Vergangenheit zu wissen scheint als Ruth selbst. Doris Knecht schreibt über eine Frau, die plötzlich zur Verfolgten wird, und erweist sich einmal mehr als virtuose Skeptikerin zwischenmenschlicher Beziehungen.

„Die Nachrichten waren eine Art Bindemittel zwischen uns, sie verschafften uns einen Grund.“ Doris Knecht
 

Doris Knecht Foto © Heribert Corn

Doris Knecht Foto © Heribert Corn

Doris Knecht, geboren in Rankweil. Lebt in Wien und im Waldviertel. Schreibt Kolumnen im Falter und für die Vorarlberger Nachrichten. Mehrere Romane, zuletzt erschienen: Alles über Beziehungen (2017) und weg (2019). Ihr erster Roman, Gruber geht (2011), war für den Deutschen Buchpreis nominiert und wurde fürs Kino verfilmt.

OK ✓

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutzhinweis