Sarah Kuratle: Greta und Jannis. Vor acht oder in einhundert Jahren. Otto Müller 2021

Datum

15.09.2021 Mittwoch
15. September 2021,
20:00 Uhr

Ort

Magazin 4

Veranstalter

Franz-Michael-Felder-Archiv

Wir ersuchen Sie verbindlich um Ihre Voranmeldung (Link folgt).

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuell geltenden COVID-19-Maßnahmen unter corona-ampel.gv.at/aktuelle-massnahmen/regionale-zusaetzliche-massnahmen/vorarlberg/.

Sarah Kuratles betörend schöner Debütroman führt in eine zart schwebende, intime, zuweilen surreale Welt. Er bewegt sich in einem märchenhaften Raum, der sich einer zeitlichen und geografischen Zuordnung entzieht. In eindrucksvollen Bildern ergründet die Autorin den Zauber des Spürens und die Tragik hinter dem, was recht und richtig scheint. Ihre Sätze sind voller Melodie, kein Wort ist zufällig, wenn sie vom Leben und Lieben erzählt.

 

„Greta zog vom vorletzten ins letzte Dorf im Gebirge.“ Sarah Kuratle

 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Kulturservice der Stadt Bregenz

 

Sarah Kuratle, geboren 1989 in Bad Ischl. Aufgewachsen dies- und jenseits der österreichisch-schweizerischen Grenze. Lebt in Vorarlberg. Erzählungen und Gedichte u.a. in: manuskripte, wespennest, Die Rampe. manuskripte-Förderpreis und rotahorn-Literaturpreis. Finalistin beim Open Mike in Berlin und Artist-in-Residence der Fundaziun Nairs im Unterengadin.

OK ✓

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutzhinweis