Benediktinerabtei Mehrerau, Bregenz

  

Im Jahre 1806 wurde das um 1097 gegründete Benediktinerkloster Mehrerau von der bayerischen Regierung aufgehoben. Die Bibliothek erlitt dabei ein barbarisches Schicksal, wurden doch ihre Bestände zum Teil in alle Winde zerstreut, zum Teil gestohlen und zum größten Teil auf einen Haufen – „so groß wie ein Stadel“ – geworfen und verbrannt. Nur einige wenige Werke dieser Bibliothek haben den Weg in die Vorarlberger Landesbibliothek gefunden.

Die Sammlung enthält 34 Werke (17 deutsch, 17 lateinisch), darunter sechs Inkunabeln, acht Titel aus dem 16. Jahrhundert, 18 aus dem 17. Jahrhundert und zwei aus dem 18. Jahrhundert. 22 Bücher betreffen den Themenbereich Theologie, acht die Geschichte, zwei die Klassische Philologie. Weiters befinden sich noch zwei Kochbücher in diesem Bestand.

Keine Ausleihe

Standort: Stiftsbibliothek

Ansprechpartner: Mag. Norbert Schnetzer