Lesung - Norbert Mayer: (W)ORT-ZUM-SONNTAG

Datum

17.06.2020 Mittwoch
17. Juni 2020,
20:00 Uhr

Ort

Online

Eintritt frei!
Zur Lesung

Veranstalter

Franz-Michael-Felder-Archiv in Kooperation mit Literatur Vorarlberg

Der Vorarlberger Schriftsteller Norbert Mayer, der im Rahmen seiner Projekte immer wieder mit Musikern und bildenden Künstlern zusammenarbeitet, wagt in „dort oben“ eine Annäherung an den Maler Alois Waldner, im Bregenzerwald bekannt als „Holdo Hanso Wise“. Es ist ein „Versuch eines Brückenschlags zwischen Kindheitserinnerungen und Gegenwart inklusive subjektiver Verklärungen und pathetischer Anwandlungen“, so Mayer. Der Text ist im Kunstbildband zur Ausstellung „Einsiedler und Rebell – Alois Waldner (1900–1988)“, die im Kulturverein Bahnhof Andelsbuch 2008 gezeigt wurde, erschienen. In „lürik“, 2012 in der von Literatur Vorarlberg und Franz-Paul Hammling edierten Zeitschrift V#27 zum Thema „Ein Lyrikkonfusionsreaktor“ publiziert, reflektiert Mayer u.a. über Banalität und Magie von „Poesie, Lyrik, Dichtung“.

 

„Schnee von gestern gibt auch Wasser für heute.“ Norbert Mayer

 

 

[Norbert Mayer Foto @ privat]

[Norbert Mayer Foto @ privat]

 

Norbert Mayer, geboren 1958 in Egg/Vorarlberg, schreibt Lyrik, Kurzgeschichten, Kinder- und Jugendtheaterstücke. Zuletzt erschienen: seanno. Mundartgedichte. Neue Texte. Die literarische Reihe des Franz-Micheal-Felder-Vereins (Verlag W. Neugebauer, Feldkirch-Graz 2008). Auszeichnungen (Auswahl): Literaturstipendium des Landes Vorarlberg 2000; Jurypreis beim Irseer Pegasus 2011.

OK ✓

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutzhinweis