Lesung mit Verena Petrasch und Wolfgang Hermann

Österreich liest / Schreibende Paare

Datum

17.10.2018 Mittwoch
17. Oktober 2018,
20:00 Uhr

Ort

Kuppelsaal der Vorarlberger Landesbibliothek

Eintritt frei!

Veranstalter

Franz-Michael-Felder-Archiv

In diesem Jahr haben wir im Rahmen der Aktion Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek schreibende Paare eingeladen. Gelesen wird aus aktuellen Büchern, geredet wird über den Alltag, wenn zwei das gleiche tun. Über Liebe, Freundschaft, Konkurrenz, über gegenseitiges Motivieren und Lektorieren.
 

Verena Petrasch ist eine erfolgreiche Autorin im Bereich Jugendbuch, mit ihrem Debüt „Sophie im Narrenreich” hat sie für Furore nicht nur bei jungen Leserinnen und Lesern gesorgt. Wolfgang Hermann ist einer der wichtigsten österreichischen Schriftsteller seiner Generation, der auf ein weit verzweigtes Werk verweisen kann. Zuletzt ist von ihm für erwachsene Leser erschienen „Herr Faustini bleibt zuhause”, für junge Leser „Die Tiere und die Wörter”.
 

Foto: privat

Foto: privat


Verena Petrasch, geboren 1981 in der Schweiz, aufgewachsen in Vorarlberg. An der Universität für Angewandte Kunst in Wien und in Göteborg studierte sie Grafikdesign, 2014 nahm sie ein Sabbatical, um sich ganz ihrem ersten Roman „Sophie im Narrenreich” zu widmen.


Wolfgang Hermann, geboren 1961 in Bregenz, studierte Philosophie und Germanistik in Wien. Längere Aufenthalte in Berlin, Paris und in der Provence sowie in Tokyo. Zahlreiche Preise, u. a. Anton-Wildgans-Preis 2006, Förderpreis zum Österreichischen Staatspreis 2007.

Foto: Gerhard Klocker

Foto: Gerhard Klocker

OK ✓

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutzhinweis