Lesung – Hans Platzgumer: Willkommen in meiner Wirklichkeit! (2019) & Lockdown Logbuch (2020)

Datum

20.05.2020 Mittwoch
20. Mai 2020,
21:00 Uhr

Ort

Online

Eintritt frei!
Zur Lesung

Veranstalter

Franz-Michael-Felder-Archiv in Kooperation mit Literatur Vorarlberg

Im Anschluss an Rinderers Lesung bringt Hans Platzgumer Passagen aus seinem im Herbst 2019 im Milena Verlag erschienenen Buch „Willkommen in meiner Wirklichkeit!“ zu Gehör. Darin betrachtet er das scheinbar Wirkliche, das ihn und uns umgibt, und fokussiert auf das Schöne in der Welt. Ebenso vergnüglich wie ernsthaft wird Platzgumers literarisch-biografischer Essay zu einer Reise durch Raum und Zeit. Es treten auf: John Lennon, Donald Trump, Otto Waalkes, Papst Franziskus, Friedrich Nietzsche, Hatschi Bratschi, eine Indische Kurzschwanzgrille, WALL·E und viele andere. Außerdem liest Platzgumer Ausschnitte aus seinem Lockdown Logbuch, das er in im Wochentakt geschrieben und auf seiner Website veröffentlicht hat.

 

„Heute will ich kurz anhalten und nicht nur John Lennon Grüße ins Jenseits schicken, sondern einen Streifzug durch die Wirklichkeit unternehmen, die sich mir offenbart.“ Hans Platzgumer

 

 

[Hans Platzgumer Foto @ Kurt Prinz]

[Hans Platzgumer Foto @ Kurt Prinz]

 

Hans Platzgumer, geboren 1969 in Innsbruck, wohnhaft in Bregenz und Wien, wo er als Autor und Komponist tätig ist. Schreibt Romane, Essays, Theatermusiken und Hörspiele. In den 90er-Jahren wurde Hans Platzgumer für einen Grammy nominiert. Seit Beginn der 00er-Jahre verlagerte er den Schwerpunkt seines künstlerischen Schaffens hin zur literarischen Arbeit. 2016 stand sein Roman „Am Rand“ auf der Longlist des Deutschen Buchpreises. Zuletzt erschienen: „Drei Sekunden Jetzt“ (Roman, 2018), „Holst Gate“ (CD/LP, 2018).

 

"Willkommen in meiner Wirklichkeit!"
"Lockdown Logbuch"

OK ✓

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutzhinweis