Lesung - Sarah Rinderer: Mutterschrauben: Revisited

Datum

20.05.2020 Mittwoch
20. Mai 2020,
20:00 Uhr

Ort

Online

Eintritt frei!
Zur Lesung

Veranstalter

Franz-Michael-Felder-Archiv in Kooperation mit Literatur Vorarlberg

Den Beginn der Doppellesung macht Sarah Rinderer. Sie begibt sich mit Großmutter und Enkelin aus ihrer Erzählung „Muttterschrauben“ vom Küchentisch aus via Street View auf eine digitale Erinnerungsreise ins tschechische (früher sudetendeutsche) Planá. In ihrer Videolesung „Mutterschrauben – Revisited“ nimmt Rinderer das Publikum erstmals auch auf visueller Ebene mit auf diesen virtuellen Spaziergang durch den Geburtsort der Großmutter und lässt dabei Vergangenes und Gegenwärtiges in einen Dialog treten.

 

„Als Lena die Ansicht dreht, zunächst nur verwischte Pixel. Dann lädt das Bild.“ Sarah Rinderer

 

Sarah Rinderer, geboren 1994 in Bregenz, lebt und arbeitet derzeit zwischen Linz und Hard. Studium der Bildenden Kunst – Experimentelle Gestaltung und der Angewandten Kulturwissenschaften an der Kunstuniversität Linz. 2019 ausgezeichnet mit dem Kunstförderstipendium für Literatur und Kulturpublizistik der Stadt Linz und 2017 mit dem Vorarlberger Literaturpreis.

 

 

[Sarah Rinderer Foto @ Petra Rainer]

[Sarah Rinderer Foto @ Petra Rainer]

OK ✓

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutzhinweis