Maximilian Lang: Als ich die Augen schloss, wachte ich auf. Gedichte. Bibliothek der Provinz 2022

Nachholtermin / Buchpremiere
Moderation: Jürgen Thaler

Datum

24.02.2023 Freitag
24. Februar 2023,
19:30 Uhr

Ort

Magazin 4

6900 Bregenz
Eintritt frei!

Veranstalter

Franz-Michael-Felder-Archiv in Kooperation mit dem Kulturservice der Stadt Bregenz

Maximilian Langs erster Gedichtband ist erschienen. Der Bregenzer Autor lebt heute in Wien, die meisten seiner Gedichte kreisen allerdings um Erinnertes und Gegenwärtiges aus seiner Heimat. Die unprätentiösen Texte sind auf der Suche nach der Schönheit, auch im Hässlichen und nach der Vergangenheit, die im Text selbst eingeholt wird. Durch wenige lyrische Wendungen gelingt es Maximilian Lang, durchscheinende Gedichte von hoher sprachlicher Präzision zu verfassen.

Meissner-Stiege 
Ein alter Pfad, schön zwischen Rosen 
gelegen. Das Grabmal für einen Dichter, 
dessen Verse niemand mehr kennt. 
Maximilian Lang
 

Maximilian Lang Foto © Maria Noi

Maximilian Lang Foto © Maria Noi


Maximilian Lang, geboren 1986 in Bregenz, lebt als freier Autor heute in Wien. Studium der Komparatistik. Vor allem als Dramatiker und Lyriker tätig: Drama u.a.: Sprich nur ein Wort (2021); Last Exit: Hunnenland (2018); Lyrikveröffentlichungen in den Akzenten, im Mauerläufer und in Literatur und Kritik. Verschiedene Stipendien und Preise.

OK ✓

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutzhinweis