VLB-Info Nr. 110 - 16.05.2012


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen Sie informieren über das Projekt VORstudium – Einblicke für AHS-SchülerInnen in das wissenschaftliche Arbeiten.

Die Schülerinnen und Schüler aller allgemeinbildenden höheren Schulen müssen ab dem Schuljahr 2013/2014 im Rahmen der Neukonzipierung der Reifeprüfung eine „Vorwissenschaftliche Arbeit” (VWA) erstellen. Aus diesem Grund haben die Vorarlberger Landesbibliothek und die FH Vorarlberg in Kooperation mit dem Landesschulrat ein Schulungsprogramm zusammengestellt, das den Schülerinnen und Schülern helfen soll, die VWA erfolgreich zu bewältigen. Vorarlberg nimmt mit diesem Kooperationspaket eine Vorreiterrolle in Österreich ein.

Rund 1.030 Schülerinnen und Schüler in Vorarlberg sind 2013/14 als erster Jahrgang zu einer „Vorwissenschaftlichen Arbeit” verpflichtet. Um bei dieser Arbeit systematisch, produktiv, korrekt und qualitätsbewusst vorgehen, benötigen die zukünftigen Maturantinnen und Maturanten das nötige Rüstzeug. Die Vorarlberger Landesbibliothek und die FH Vorarlberg stellen den Schulen ihre Kompetenzen in diesem Bereich als Unterstützung zur Verfügung.

Im Mai und Juni kommen die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen AHS in die Vorarlberger Landesbibliothek in Bregenz. In einem vierstündigen Workshop lernen sie die Bibliothek sowie deren Informationsquellen kennen und beschäftigen sich mit der Themenfindung und Themeneingrenzung. Im Mittelpunkt steht dabei die Suche in Bibliothekskatalogen (Bücher, Zeitschriften, Zeitungen, E-Journals, E-Books und Datenbanken), die wissenschaftliche Recherche im Internet sowie die Bewertung von Informationsquellen. Informationskompetenz zu erwerben erschöpft sich nicht in einer theoretischen Schulung, sondern diese Fähigkeit will geübt und am eigenen Thema trainiert werden.  Mit modernen i-pads, die vom Landesschulrat zur Verfügung gestellt wurden, schwärmen die Schülerinnen und Schüler aus und wenden das neu Erlernte sofort an. Auf Initiative der Landesräte Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann und Mag. Siegmund Stemer können die Seminarteilnehmer ein Jahr kostenlos die Landesbibliothek benutzen.

An der FHV lernen die Schülerinnen und Schüler im September darauf die Grundlagen des wissenschaftlichen Schreibens kennen. Sie erfahren, wie und warum man zitiert und welchen Aufbau eine wissenschaftliche Arbeit haben muss. Dazu besuchen sie eine Einführungsvorlesung und einen weiterführenden Workshop. In kleinen Gruppen bekommen sie erste Einblicke in den Prozess des wissenschaftlichen Schreibens. Diese Einführungen an jeweils einem Vormittag sind Schulveranstaltungen mit verpflichtender Teilnahme. Darüber hinaus gibt es an den Nachmittagen ein freiwilliges Ergänzungs- bzw. Vertiefungsprogramm. Für FHV-Rektor Prof. Dr.-Ing. Lars Frormann ist das Projekt VORstudium neben der sehr erfolgreichen Kinderuni ein weiterer Schritt, um junge Vorarlbergerinnen und Vorarlberger fürs Studieren zu begeistern: „Die FHV nimmt mit dem Projekt VORstudium eine österreichweite Vorreiterrolle ein. Zum einen lernen die AHS-SchülerInnen für die anstehende vorwissenschaftliche Arbeit, zum anderen bereitet sie das Projekt bereits in der Schule auf ein zukünftiges Studium vor.”

Projekt VORstudium – Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten für alle Vorarlberger
SchülerInnen der 6/7. Schulstufe AHS:
Leiterin an der VLB: Diemut Stadelmann
Leiter an der FHV: Prof. (FH) Dr. Carsten Bartsch, MBA

Danke für Ihr Interesse und mit den besten Grüßen

Ihr Team der VLB

<link was-passiert schulungen vorwissenschaftliche-arbeit.html>

vlb.vorarlberg.at/was-passiert/schulungen/vorwissenschaftliche-arbeit.html

OK ✓

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutzhinweis